Mit unverändert wachsender Intensität ist die Digitalisierung in der maritimen Branche ein zentraler Themenschwerpunkt der letzten Jahre. Auch bei den Unternehmen im Hafen und der dazugehörigen Transport- und Logistikwirtschaft geht es neben deren originären Aufgaben zunehmend um die Frage, welche neuen Formen der Zusammenarbeit und welche neuen digitalen Geschäftsmodelle zukünftig in der Supply Chain und im Hafenumschlag entstehen werden, und wie sich die Unternehmen darauf technologisch, organisatorisch und personell vorbereiten sollen.


Bremen hat in den zurückliegenden Jahren im Kontext der Digitalisierung im Bereich Forschung und Entwicklung hohe Kompetenz aufbauen können und zahlreiche Leuchtturm- als auch Pilotprojekte erfolgreich umgesetzt. Das im April 2018 gestartete Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Bremen hat eine länderübergreifenden Arbeitsgruppe “Hafenkooperation” in Zusammenarbeit mit der Bremer Geschäftsstelle des Maritimen Clusters Norddeutschland initiiert, in der gezielt an digitalen Lösungen entlang der Supply Chain mit Unternehmen im Hafen gearbeitet wird. Mit dem Kompetenzzentrum haben alle Unternehmen nun einen Ansprechpartner für ihre Fragen rund um die Digitalisierung.