In letzter Zeit wurde ich viel und oft mit dem Standort Bremen konfrontiert: Bremen als Wirtschaftsstandort, Bremen als Lebensmittelpunkt, Bremen als Hotspot der Kreativszene. Doch was kann Bremen und was nicht? Und wie lebt es sich hier eigentlich? Als gebürtige Bremerin kann ich ‘meine Stadt’ natürlich überhaupt nicht neutral beurteilen. Hier bin ich geboren und großgeworden. Hier habe ich in der ehemaligen Stadtbücherei in der Neustadt noch ‘Was ist was?-Bücher’ mit Bleistift und Karteikarte ausgeliehen, habe nach Schulschluss beim Bäcker um die Ecke nach Kuchenresten gefragt und habe an der Piepe beim Laternelaufen Grashalme im Kerzenlicht verbrannt. Was das mit dem Standort Bremen zu tun hat? Nichts eigentlich und doch alles. Für Auslandssemester und Praktika habe ich eine zeitlang auch in anderen Städten und Ländern gelebt. Das waren tolle Erfahrungen, an deren Ende ich immer gerne nach Bremen zurückgekehrt bin. Sicherlich hängt die Haltung zur Heimatstadt auch ganz stark vom eigenen Lebensweg ab – von Freunden, von der beruflichen Laufbahn, von der Familie.


Aber was macht Bremen denn nun zu Bremen? Warum ist die Stadt an der Weser toll und warum lohnt es sich IMMER, immer hierher zu kommen? Ganz einfach, Bremen ist: der Wind, der einem grundsätzlich entgegenweht, wenn man mit dem Rad die Weser überquert, der Gulli auf dem Marktplatz, der merkwürdige Geräusche macht, wenn dort Münzen eingeworfen werden, das einzigartige Flair, dass nur die Breminale oder La Strada auslösen können, die schiefen Häuser und engen Gassen, durch die man sich im Schnoor Viertel schiebt, die Stimmung die entsteht, wenn Werder Bremen spielt und alles zum Weserstadion mitten in der Stadt pilgert, das 360 Grad Panorama des Marktplatzes mit dem Roland und den Bremer Stadtmusikanten, die direkt um die Ecke darauf warten, ihren Besuchern Glück zu bringen, das potenzielle Mekka des Car-Sharings, da eigentlich auch alles mit dem Fahrrad geht, die gelebte hanseatische Tradition mit Schaffermahl und Eiswette, die Offenheit und Toleranz, die Bremen so lebenswert macht, … Die Liste ist endlos. Gibt es eigentlich auch Negatives an Bremen? Darüber sprechen wir ein andermal…