Ausweg Gesucht: Kreativwettbewerb zu “Ups and Downs im Leben junger Menschen”

Ausweg Gesucht ist als einer der größten Kurzfilmwettbewerbe im Norden bekannt. Doch dieses Jahr ist anders: Es werden nicht nur Kurzfilme gesucht, sondern alle kreativen Ideen! Hauptsache sie zeigen, wie man mit Krisen im Leben umgehen kann.

Der Themenschwerpunkt zu “Ups and Downs im Leben junger Menschen” bleibt derselbe, doch das Format ist erweitert: In 2020 werden nicht nur Kurzfilme, sondern alle kreativen Ideen gesucht. Ganz nach dem Motto: Mit Kreativität zur Suchtprävention! Junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren aus Bremen, Hamburg und Niedersachsen können sich also mit einem Beitrag ihrer Wahl beteiligen – sowohl Videos als auch Audios, Bilder und Texte sind erlaubt. Damit werden Jugendlichen und jungen Erwachsenen gerade jetzt in der weltübergreifenden Krisenzeit Ventil und Beschäftigung zugleich geboten. Die Gewinner erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 7.000 Euro, darunter auch ein Sonderpreis der Bremischen Landesmedienanstalt und einer der Bremischen Kinder- und Jugendstiftung. Der Wettbewerb wird zudem von bremen digitalmedia unterstützt.

Das Format ihrer Beiträge können die Teilnehmenden frei wählen, es sollte sich aber diesen vier Kategorien zuordnen lassen: Video (z.B. Kurzfilm wie Social Spot, Animation oder Reportage), Audio (z.B. Podcast, Song oder Hörspiel), Bild (z.B. Foto-Story, Collage oder Comic) und Text (z.B. Kurzgeschichte, Poetry oder Tagebuch). Videos und Audios dürfen max. 5 Minuten und Texte max. 5 Seiten lang sein. Keine Einschränkungen gibt es bei Bildern. Videos in englischer Sprache müssen durch einen deutschen Untertitel ergänzt sein. Audios und Texte sollten in deutsch verfasst bzw. produziert werden. Alle Beiträge müssen digital über das Formular auf www.ausweggesucht.de eingereicht werden und sollten eine Dateigröße von max. 500 MB nicht überschreiten.

Auch die Wahl des Themas und Teams ist frei: Die Teilnehmenden können einen Beitrag zur Corona-Krise produzieren, sich aber auch mit jeder anderen Krise beschäftigen. Genauso können sie allein, mit ihrer Familie oder Freunden arbeiten. Mitschüler und Freunde können zurzeit nur auf virtuellem Wege eingebunden werden. Einsendeschluss ist der 30. August 2020.

Weitere Informationen und das Einreichungsformular sind unter www.ausweggesucht.de zu finden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.