team neusta

Was 1993 als Neusta GmbH von Carsten Meyer-Heder gegründet wurde, ist heute die digital family: ein inhabergeführter Unternehmensverbund spezialisiert auf Digitalprojekte von der strategischen Beratung über Entwicklung bis zum Betrieb. team neusta steht für Softareentwicklung, Künstliche Intelligenz, E-Commerce, Marketing und hohe Digitalisierungsexpertise. “Wir kreieren digitale Anwendungen und setzen diese in der Entwicklung um. Unsere Kunden schaffen mit diesen Anwendungen neue Prozesse oder Produkte bzw. optimieren diese, werden effizienter und wettbewerbsfähiger”, sagt Carsten Meyer-Heder, geschäftsführender Gesellschafter der team neusta GmbH.

 

Welches Ziel möchten Sie mit Ihrem Unternehmen gerne erreichen?

Unsere Vision ist, dass wir einer der TOP-Digitalisierungspartner der DACH-Region sind.

Auf dem Weg setzt team neusta auf flexible Strukturen, flache Hierarchien, Verantwortung und gegenseitiges Vertrauen sowie ein organisch gewachsenes Gefüge. “Ich habe das Wachstum nie strategisch geplant, sondern es hat sich immer etwas ergeben. Mir ist es wichtig, dass sich die Leistungen ergänzen und sinnvolle Synergien entstehen”, sagt Meyer-Heder.

Aktuell beschäftigt team neusta u. a. an den Standorten in Bremen, Hamburg, Hannover, Berlin, Köln, Essen, Lachen (CH) und Toulouse mehr als 1.100 Angestellte. Die Gruppe erzielte 2020 einen Umsatz von etwa 120 Millionen Euro. Innerhalb der team neusta-Gruppe, zu der mehr als 25 Unternehmen gehören, werden Projekte entlang der gesamten digitalen Wertschöpfungskette realisert. Kompetenzen aus dem IT- und Kommunikationsbereich werden gebündelt. Die indivduelle Softwareentwicklung ist das Kerngeschäft. Hinzu kommen Anwendungen für Web, E-Commerce, Marketing, Unternehmens- und Markenkommunikation, Mobile-IT, SAP, Consulting und Shoring.

Was war Ihr bisher schönster beruflicher Moment?

Der schönste Moment ist immer dann, wenn unsere Kunden durch gemeinsame Digitalisierungsprojekte Innovation und Fortschritt erreichen.

Innovation und Fortschritt ja, aber dennoch hat die Digitalisierung nach wie vor ihre Grenzen. “Kreativität, Humor, Empathie und Leidenschaft werden Maschinen vielleicht irgendwann nachahmen können, aber auf absehbare Zeit nicht besitzen”, sagt Meyer-Heder. Darum sind es nach wie vor die persönlichen Kontakte, die zählen – und die hoffentlich bald wieder stattfinden können. Als Mitglied von bremen digitalmedia schätzt er das “tolle Netzwerk, den Raum für Ideen und inspirirende Veranstaltungen.” Genauso wie team neusta immer offen ist für Bewerbungen für Jobs und Ausbildung – insbesondere Frauen und Schulabgängerinnen sind eingeladen, ihren Berufsweg in die IT zu nehmen.

Hier gehts zur Unternehmenswebseite: www.team-neusta.de