Online-Plattformen unterstützen bremische Wirtschaft

Die dynamische Entwicklung des Coronavirus sowie die notwendigen Schutzmaßnahmen stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt sagte dazu: “Obwohl viele Unternehmen selbst aktuell eine schwierige Zeit durchmachen, erleben wir eine unglaublich positive Resonanz, tolles Engagement und eine große Welle der Hilfsbereitschaft.” So sind in den vergangenen Wochen diverse Online-Plattformen an den Start gegangen, die die bremische Wirtschaft und insbesondere kleine Unternehmen unterstützen:

www.tosamen.org
Auf der ehrenamtlich betriebenen Plattform können Einzelhändler, Unternehmer und Organisationen ihre Angebote während der Corona-Krise und den Einschränkungen übersichtlich anbieten. Kunden finden auf einer Plattform die Angebote aus Bremen, also aus der Nachbarschaft. Sie können die Geschäfte unterstützen, die ihnen sonst auch lieb und teuer sind.

www.dasviertel.de 
Unter dem Motto “Die Tür ist zu, der Shop ist offen” hat die Interessengemeinschaft Das Viertel ihre Website “shopfähig” gemacht. Einzelhändler und weitere Anbieter aus dem Viertel können ihre Produkte anbieten, die Kunden können auf der Website gezielt suchen oder stöbern. Per Mail oder Telefon wenden sie sich an den jeweiligen Betrieb und bestellen ihren Wunschartikel, die zu ihnen nach Hause geliefert werden.

www.jetzt-kaufen-in-bremen.de & www.jetzt-kaufen-in-bremerhaven.de
Die Handelskammer Bremen hat gemeinsam mit den Werbe- und Interessengemeinschaften aus Bremen eine Initiative ins Leben gerufen, mit der Kundinnen und Kunden jetzt direkt helfen können, die lokale Wirtschaft zu unterstützen. Auf der Website können Unternehmen aus Handel, Gastronomie und Dienstleistungen ihre Angebote einstellen, die online oder telefonisch bestellt werden können.

www.bremen-ist.de
Auf der Website werden Bremerinnen und Bremer digital im Event- und Kulturbereich mit Livestreams von Konzerten, Lesungen, Führungen durch Museen, Theateraufführungen und vielem mehr zusammen gebracht. Zudem gibt es Live-Angebote geben, wie Yoga- und Sportkurse sowie Angebote und Aktionen für Kinder.

www.go-digital-deutschland.de
Dieses Angebot wird zwar losgelöst von der Corona-Krise angeboten, bietet aber unter Umständen gerade jetzt für viele eine Chance. Um KMU und Handwerk bei der Digitalisierung zu unterstützen und im Rahmen des Förderprogramms in bürokratischen Erfordernissen zu entlasten, übernehmen autorisierte Beratungsunternehmen die Antragstellung für eine Förderung. Sie sind nicht nur für die Antragstellung und die Beratungsleistung selbst zuständig, sondern auch für die Abrechnung und die Verwendungsnachweisprüfung. Eine interaktive Landkarte zeigt alle zertifizierten Beratungsunternehmen an – auch vier unserer Mitglieder sind dabei: a&o Mediendesign GmbH, Albrecht MediaPro, Lucatec GmbH und worldiety GmbH.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.