Einzelmeldung

Weser-Kurier Mediengruppe startet Fahrradverleihsystem in Bremen

Seit Juni 2018 rollen die WK-Bikes durch Bremen, sie können an bislang 43 Stationen über ein App ausgeliehen werden. Copyright: supertrampmedia

Mit WK-Bike hat die Weser-Kurier Mediengruppe im Juni 2018 ein Fahrradverleihsystem in Bremen gestartet. Partner sind die BSAG sowie „Bremen Bike it“.

Das Mieten eines Bikes funktioniert ganz unkompliziert mithilfe einer App. Sobald ein QR-Code am jeweiligen Rad gescannt oder die Radnummer in der App eingegeben wird, öffnet sich das Schloss, und die Fahrt kann beginnen. In einigen Wochen wird es dazu eine Kundenkarte geben, über die man die Bikes auch ohne App ausleihen kann.

Hat man sein Fahrziel erreicht, schließt man das Fahrrad einfach wieder ab. Der Preis beträgt 1 Euro je angefangener 30 Minuten. Der Tageshöchstsatz liegt bei 9 Euro. Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann sich für 48 Euro einen Jahrespass kaufen – mit diesem sind bei jeder Fahrt die ersten 30 Minuten kostenfrei.

Das System umfasst zunächst 43 virtuelle Stationen, die über ganz Bremen verteilt sind und die in der App angezeigt werden. Darüber hinaus können die Bikes auch innerhalb einer Flexzone, die sich von Hauptbahnhof bis Alte Neustadt, in die vordere Überseestadt sowie über den gesamten Osterdeich erstreckt, standortunabhängig ausgeliehen und wieder abgestellt werden. Perspektivisch werden die virtuellen Stationen zu baulich erschlossenen Stationen umgewandelt. Die Stationen sind an touristischen Hotspots, in Wohngebieten sowie Verkehrsknotenpunkten gelegen. 

„Wir stärken mit WK-Bike die nachhaltige Mobilität in der Stadt und erschließen gleichzeitig einen ganz neuen Geschäftsbereich. Los geht es mit 325 Bikes. Die Zahl soll bis Ende des Jahres auf 450 ansteigen“, sagt David Koopmann, Leiter Märkte der Weser Kurier Mediengruppe zum Start des neuen Projektes. 

WK-Bike wird auf technischer Seite zusammen mit dem internationalen Fahrradverleihsystem Next-bike umgesetzt, das bereits in mehr als 54 anderen deutschen Städten wie Berlin, Köln und Hamburg aktiv ist. Die Bikes sind sehr hochwertig und werden regelmäßig gewartet und repariert. So wird vermieden, dass irgendwo kaputte Bikes in der Stadt herumstehen. Bei einer Panne ist ein Callcenter 24 Stunden am Tag erreichbar. 

Das WK-Bike ist im Netz unter www.wk-bike.de zu finden. Die WK-Bike-App (Nextbike-App) ist in allen App-Stores erhältlich.

Kontakt

bremen digitalmedia
Osterstraße 28 -29
28199 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421 / 16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. Spannende Veranstaltungen, kontroverse Themen und aktuelle Trends stellen wir in einem wöchentlichen Newsletter für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben