Einzelmeldung

Ideenreichtum gefragt: 10. Bremer Start-Up-Lounge in der Hochschule Bremen

"Ideenreichtum" lautet das Motto der zehnten Bremer Start-Up-Lounge, die am 13. November 2019, 18 Uhr, an der Hochschule Bremen stattfindet. Ideen entwickeln, Ideen verwerfen, Ideen umsetzen – das haben sicherlich alle Gründer auf dem Weg zu ihrem Start-Up erlebt. "Ideenreichtum", bzw. eine Vielzahl an Ideen zu haben ist somit die Basis für jede Gründung. Die Initiative BRIDGE möchte mit dieser Veranstaltung Gründungsinteressierte motivieren, Ideen zu entwickeln und diese im nächsten Schritt auch in die Tat umzusetzen. Veranstalter ist die Hochschulinitiative "BRIDGE – Gründen aus Bremer Hochschulen" mit Unterstützung des Starthauses. Die Bremer Start-Up-Lounge findet im Rahmen der Gründungswoche Bremen und Bremerhaven statt. Veranstaltungsort: Hochschule Bremen, Campus Neustadtswall, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum S12, "Sky-Lounge" (10. OG). - Weitere Informationen und Anmeldung sind hier erhältlich.

Im Mittelpunkt stehen Erfahrungsberichte erfolgreicher Gründerinnen und Gründer, die den Schritt in die Existenzgründung bereits gegangen sind und Interessierten nun einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Der Austausch von wertvollen Informationen über die eigene Selbstständigkeit bietet Interessierten einen Einblick über "Do’s and dont‘s" in der Gründungsphase. Woran sind die jungen Start-Ups gewachsen? Wie sind sie mit verschiedenen Ideen umgegangen? Was war in ihren Augen eine wichtige Unterstützung? Was motiviert sie? Welche Fehler würden sie kein zweites Mal machen? In entspannter und lebendiger Campusatmosphäre berichten Gründerinnen und Gründer aus Bremer Hochschulen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen.

Dieses Mal sind vier Start-Ups mit von der Partie:

  • Andreas Jonderko & Christian Jaentsch  von gastronovi – Sie unterstützen bereits seit über 10 Jahren   Gastronomen bei der Digitalisierung und haben dafür ein flexibles Kassensystem entwickelt.
  • Nina Hentschel von Fabular.ai. – Fabular.ai führt Museen und Kultureinrichtungen ins digitale Zeitalter. Dazu entwickeln sie unter anderem multimediale Lern-Apps.
  • Mark Timur Budak von wunderfood – Wunderfood bietet mit 94icemen Eis-Kreationen aus handverlesenen  Zutaten an. Das Besondere an dem 94icemen-Eis: Es kommt mit natürlichen Inhaltsstoffen und ganz ohne Zuckerzusatz aus.
  • Prof. Dr. Matthias Zündel von Töchter & Söhne – Matthias Zündel ist Professor für Gesundheits- und Pflegemanagement an der Hochschule Bremen und Mit-Gründer von Töchter & Söhne. Das Unternehmen entwickelt und betreibt die Onlineplattform Curendo, auf der man unter anderem Kurse zur Pflege von Angehörigen besuchen.

Kontakt

bremen digitalmedia e.V.
Robinson-Crusoe-Haus
Böttcherstraße 1
28195 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421-16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. In einem wöchentlichen Termin-Newsletter und einem monatlichem Themen-Newsletter stellen wir spannende Veranstaltungen, aktuelle Themen und wichtige Trends für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben