Einzelmeldung

DFKI-Projekt: Modellbasierte Softwareentwicklung für Roboter

Ob in der Produktionshalle, im Operationssaal oder in der Tiefsee - Roboter finden heute in ganz unterschiedlichen Bereichen Anwendung. Im Projekt D-Rock entwickelt das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) ein Software-Framework, das durch Modellierung und Modularisierung den Aufbau und den Betrieb leistungsstarker Robotersysteme ermöglichen soll.

Die Herausforderung für die Robotik besteht darin, Systeme zu entwickeln, die in der Lage sind, komplexe Aufgaben zu meistern - und das möglichst effizient und kostengünstig. Die Wissenschaftler des Robotics Innovation Center setzen deshalb bei der Softwareentwicklung auf die Modularisierung und damit auf die Wiederverwendbarkeit von Komponenten. Das am 1. Juni gestartete Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Projektträger Softwaresysteme und Wissenstechnologien (PT-SW) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) über drei Jahre mit 2,5 Millionen Euro gefördert.

Das Besondere an D-Rock ist neben der Modularisierung der modellbasierte Ansatz, der die Komplexität der Software für den Programmierer handhabbarer machen soll. Als Ergebnis des D-Rock-Projekts steht ein Satz von Softwaretools zur Verfügung. Die Effektivität des Ansatzes soll anhand des im DFKI entwickelten Roboters Mantis in einem Szenario aus der Darpa Robotics Challenge demonstriert werden: Mantis ist ein sechsbeiniger Roboter, der die vorderen Extremitäten zur Manipulation verwenden kann. Beim Szenario muss eine durch Geröll blockierte Tür autonom freigeräumt und passiert werden.

Kontakt

bremen digitalmedia
Osterstraße 28 -29
28199 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421 / 16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. Spannende Veranstaltungen, kontroverse Themen und aktuelle Trends stellen wir in einem wöchentlichen Newsletter für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben