Einzelmeldung

Deputation beschließt Fortführung der Existenzgründungsinitiative

Die Arbeit der Bremer Existenzgründungsinitiative "Begin" soll in den nächsten zwei Jahren fortgesetzt werden. Die Deputation für Wirtschaft, Arbeit und Häfen hat neben der Finanzierung der Gründungsleitstelle auch einem Strategiebildungsprozess zugestimmt.

Aus den Mitteln des EFRE-Fonds soll das Netzwerk die Existenzgründungsförderung des Landes Bremen sicherstellen. 1,83 Millionen Euro stehen dafür in den Jahren 2016 und 2017 zur Verfügung. Dabei stehen neben der betriebswirtschaftlichen Beratung und der Qualifizierung das Vernetzen und der Informationsaustausch im Mittelpunkt.

Angesichts rückläufiger Gründungszahlen in Deutschland und sich verändernder Rahmenbedingungen soll ein parallel laufender Strategiebildungsprozess sicherstellen, dass alle relevanten Zielgruppen erreicht und neue Formate im Gründungsmarkt berücksichtigt werden. So könnten zum Beispiel Migranten und Ältere mehr in den Fokus potenzieller Existenzgründer genommen werden als bisher. Dabei soll auch untersucht werden, ob der Umfang und Inhalt staatlicher Unterstützungsstrukturen wie Förderprogramme, Finanzierungsinstrumente oder Gründerzentren noch zeitgemäß sind.

"Am Ende des Prozesses soll das Konzept für eine Gründungsoffensive stehen", sagte Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen.

Weitere Infos:
www.begin24.de

Kontakt

bremen digitalmedia
Osterstraße 28 -29
28199 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421 / 16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. Spannende Veranstaltungen, kontroverse Themen und aktuelle Trends stellen wir in einem wöchentlichen Newsletter für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben