Einzelmeldung

Buch über Bremer Marken erschienen

Werben für die Freie Hansestadt Bremen: Senator Martin Günthner, die Autorinnen Annemarie Struß-von Poellnitz und Christine Backhaus sowie Klaus Sondergeld freuen sich über das frisch erschienene Werk (v.l.).

Ein Bremen-Portrait kommt in die Buchhandlungen: Das Buch "Bremer Marke – Marke Bremen" wurde initiiert vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, dem Marketingclub Bremen und der Wirtschaftsförderung Bremen sowie den Autorinnen Christine Backhaus und Annemarie Struß-von Poellnitz. Verlegt wird das Buch vom Schünemann Verlag.

Senator Martin Günthner: "Meine Idee und Absicht ist es, einen Überblick über bedeutende Marken Bremens und Bremerhavens zu geben. Dies gibt ein anschauliches Bild über die Stärke der Wirtschaft in unserem Land." Bremen ist der fünftgrößte Industriestandort in Deutschland. Bei der Exportquote ihrer Industrie steht die Freie Hansestadt unangefochten an der Spitze der Bundesländer.

In dem Buch werden die Marken, die die bremische Wirtschaft repräsentieren, mit Marken, die für die hohe Lebensqualität im Land Bremen stehen, zusammengeführt. Das markentheoretische Fundament hat Prof. Christoph Burmann, Inhaber des Lehrstuhls für innovatives Markenmanagement an Exzellenz-Universität Bremen, beigesteuert. Der Beitrag zeigt, warum die bremischen Marken einen wichtigen Beitrag zur Marke Bremen darstellen.

Das Buch ist ab sofort im Buchhandel für 29,90 Euro zu erwerben.

Kontakt

bremen digitalmedia
Osterstraße 28 -29
28199 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421 / 16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. Spannende Veranstaltungen, kontroverse Themen und aktuelle Trends stellen wir in einem wöchentlichen Newsletter für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben