Einzelmeldung

Bremer MINT-Forum soll Nachwuchsgewinnung unterstützen

Starteten das MINT-Forum: Christiane Stork (Körber-Stiftung), Thomas Külle (Nordmetall-Stiftung) und Senatorin Eva Quante-Brandt (v.l.). Foto: Senat

Das Bremer MINT-Forum soll künftig die Aktivitäten rund um MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Land Bremen bündeln. Das kündigte Wissenschaftssenatorin Eva Quante-Brandt bei der Eröffnung des MINT-Fachtages an der Universität Bremen an. Möglich wird das MINT-Forum mit Hilfe des neu gegründeten Initiativkreises, in dem sich neben der Senatorin für Wissenschaft auch die Joachim-Herz-Stiftung, die Körber-Stiftung und die Nordmetall-Stiftung engagieren.

Mit Unterstützung des Initiativkreises sollen sich die Beteiligten aus Schulen, Hochschulen, Behörden, Unternehmen, Verbänden und Stiftungen miteinander vernetzen. Im Rahmen des Forums sollen die MINT-Angebote im Land Bremen bekannt gemacht und das Lernen in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gefördert werden.

Quante-Brandt: "Wir haben in Bremen viele hervorragende Initiativen, die die MINT-Fächer in Schulen unterstützen. Es gibt auch wichtige Unternehmen, die Schulen mit MINT-Engagement auszeichnen. Wenn sich alle miteinander vernetzen, können alle vom Wissen der anderen und deren Erfahrungen profitieren."

Neben der Unterstützung bestehender Aktivitäten soll das MINT-Forum die Chance bieten, auch neue gemeinsame Projekte zu realisieren. Ziel ist dabei, mehr junge Menschen für ein MINT-Studium oder eine Ausbildung im Bereich der MINT-Berufsfelder zu gewinnen. "Insbesondere an den Schnittstellen Schule-Studium und Schule-Beruf können damit neue Projekte entwickelt werden, um Orientierung bei der Berufswahl zu geben", so Senatorin Quante-Brandt.

Kontakt

bremen digitalmedia
Osterstraße 28 -29
28199 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421 / 16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. Spannende Veranstaltungen, kontroverse Themen und aktuelle Trends stellen wir in einem wöchentlichen Newsletter für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben