Einzelmeldung

Unbürokratische Unterstützung für Betriebe: "RKW-Servicestelle Deutsch am Arbeitsplatz"

Viele Betriebe interessieren sich für die Einstellung von Flüchtlingen, allerdings führen Probleme bei der Kommunikation manchmal dazu, dass eine langfristige Zusammenarbeit nicht gelingt. In Bremen ist nun ein Pilotprojekt gestartet, das Arbeitgebern hilft, diese Hürden zu überwinden: die "RKW-Servicestelle Deutsch am Arbeitsplatz".
 
Das Besondere dabei: Das Angebot ist an die individuellen Bedürfnisse des Betriebes angepasst. Es kann daher eine kleine Unterstützung sein, aber auch einen größeren Maßnahmenkatalog beinhalten. Deshalb beginnt jede Zusammenarbeit mit einer gemeinsamen Bestandsaufnahme und einer Begehung vor Ort. "Nur so lassen sich sprachliche Problemfelder und Stolpersteine in innerbetrieblichen Abläufen konkret identifizieren und erfolgreiche Maßnahmen entwickeln", teilt das RKW Bremen mit.

Die unterstützende Maßnahme kann beispielsweise die sprachliche Überarbeitung betriebsinterner Formulare und Aushänge sein. Oder die Durchführung sprachlich angepasster Schulungsangebote und Unterweisungen. Möglich sind aber auch Beratung und Fortbildung zum Umgang mit Vielfalt am Arbeitsplatz.

"Die RKW-Servicestelle Deutsch am Arbeitsplatz hat neben der individuellen Ausrichtung ein weiteres Plus: Die Zusammenarbeit ist für Betriebe unbürokratisch und unkompliziert", betont das RKW. "Es müssen weder Freistellungs- noch Förderanträge gestellt werden. Stattdessen kann konkret daran gearbeitet werden, sprachliche Hürden im Arbeitsalltag aus dem Weg zu räumen."

Das flexible Unterstützungsangebot ist zudem kostenfrei, denn die Servicestelle wird durch den Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mitteln der EU und des Landes Bremen gefördert. In Anspruch nehmen kann dieses Angebot jedes Unternehmen, das mit Nicht-Muttersprachlern arbeitet oder arbeiten will.

Ansprechpersonen sind Sonya Dase, Telefon 0421-323464-35, dase@rkw-bremen.de, und Marco Benincasa, Telefon 0421-323464-29, benincasa@rkw-bremen.de.

Kontakt

bremen digitalmedia
Osterstraße 28 -29
28199 Bremen

info@ich-will-keinen-spambremen-digitalmedia.de
T: 0421 / 16 10 05 35

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über alle Entwicklungen in der Bremer IT- & Digital-Szene. Spannende Veranstaltungen, kontroverse Themen und aktuelle Trends stellen wir in einem wöchentlichen Newsletter für Sie zusammen. Interessiert? klicken Sie hier »

nach oben